ETAPPE V

(zum Vergrößern Bilder anklicken, zurück mit Rücktaste Browser)

 

 

 

Auftakt zum Baustart der V. Etappe

Einrichten der Barrierefreiheit am Wasserturm

Artikel lesen....

 

 

 

 

 

 

 

Barrierefreiheit 2011:

Barrierefrei zum Personenaufzug und zu den Toiletten

     
  links: Minister Vogelsänger übergibt den Fördermittelbescheid an Bürgermeister F. Boginski

rechts:  Vor dem Eingangsgebäude des Wasserturms. Minister Vogelsänger, Bürgermeister Boginski, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Barnim Josef Keil und Mitglieder des Fördervereins
 
 
     
 

 

Josef Keil (li.) und Uwe Ebert im Gespräch
 

 

Für die Gäste wird Flammkuchen gebacken

 
     
 

 

Eine 10 Kubikmeter fassende abflusslose Sammelgrube wird für die barrierefreien Gästetoiletten gesetzt

 

 

Für den Bau des Barrierefreien WC wurde der Geräteschuppen entkernt

 
     
 

 

Der Toilettentrakt ist im Rohbau fertig

 

 

Der Zugang zum Personenaufzug wurde auf Maß gebracht

 
     
  Der Zugang zum Gedenkhof wurde durchbrochen   Material für den Brandschutzraum im I. Obergeschoß  
     
  Motoraufzug um das Material für den Brandschutzraum und Lüftungsbau nach oben zu befördern   Die Führungsschienen für den Aufzug  
     
  Der Motor für den Aufzug   Die Grundplatte im Aufzugsschacht  
     
  Teile in der Warteschleife  

Noch verpackt

 
     
  Zwischenlager für Lüftungsbau Liebetrau   Montagerüstung  
     
  Der Rauchabsauger für den Fall eines Brandes   Aufzugsfirma ALCO montiert die Führngsschienen für den Aufzug  
     
  Fachkräfte von ALCO bei Montagearbeiten   Unser Museum im Wasserbehälter wird zur Zeit als Werkstatt genutzt.  
     
  Das Herzstück des Personenaufzuges. "Der Motor" hat seinen Platz eingenommen   Ein Transportlift läuft schon!  
     
 

Noch ist der Aufzug nicht montiert

 
  Na endlich. Der Durchbruch im Gedenkhof ist vollbracht  
     
  90 originale Bachsteine sind für das Blendwerk geborgen worden   Wenn der Schutt beräumt ist und die Anschläge abgebunden haben, kann die Tür zum Aufzug eingebaut werden  
     
  Der Antrieb des Aufzuges im 2. Obergeschoß   Bauteile werden mit einer Aufzugsplattform nach oben transportiert  
       
  Oben angekommen, dann geht es nur noch mit Muskelkraft weiter      
     
  Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger bei der Einweihung der Barrierefreiheit am Finower Wasserturm   Bürgermeister Friedhelm Boginski  
     
  Die Vertreter der Medien in der ersten Reihe   Im Gespräch mit Minister Vogelsänger