360° - Finower Wasserturm

Play '360° - Finower Wasserturm
Bei dieser Ansicht, handelt es sich um eine barrierefreie Version,
hier geht es zur virtuellen interaktiven 360° Version der Tour 'Finower Wasserturm'.

verknüpfte Standpunkte

Villa Hirsch
Luft über der Siedlung

enthaltene Informationen

Segelhalle

Dieses Gebäude war ehemals ein Teil eines Walzwerkes im Altwerk vom Messingwerk. Heute dient es als Unterbringung im Winter (Winterquartier) von einigen Segelbooten des Sportvereins Stahl Finow.

Kanu-Halle

Dieses Gebäude stammt aus der Zeit des Altwerkes vom Messingwerk und diente früher als Lagerhalle. Heute wird es als Trainingshalle von der Abt. Kanu-Rennsport des Sportvereins Stahl Finow genutzt sowie zur Unterbringung der Sportgeräte. Im Obergeschoss befindet sich im Gebäude u.a. eine Turnhalle.

Teufelsbrücke

Die Teufelsbrücke wurde um 1913 als Ersatz für eine alte Holzbrücke aufgestellt und führt über die Einfahrt zum Messingwerk-Hafen weiter bis auf den Treidelweg entlang des Kanals. Im 19. Jahrhundert war sie ein um 1880 angebauter Fußgängerteil an der ehemaligen Weidendammer Brücke in Berlin. Wo das originale Mittelteil der Brücke abgeblieben ist, ist noch unbekannt. Darauf hatte sich 1845 Theodor Fontane mit Emilie Ruanet-Kummer verlobt. Um 1895 wurde die Weidendammer Brücke in Berlin abgerissen und durch eine neue Brücke ersetzt. Das vorhandene Fußgängerteil wurde von der Gemeinde Liepe bei Oderberg gekauft, etwas verkürzt und bis 1912 als Brücke genutzt.